Stillstand vermeiden und pünktlich liefern

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es wichtiger denn je, schneller und kostengünstiger zu liefern. Egal, was Ihr Unternehmen herstellt – der Erfolg hängt von Ihrem Team ab und von den Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen. Geben Sie Ihrem Team moderne Planungstools an die Hand, damit es sich optimal organisieren kann, um Kundenwünsche termingerecht und zu den niedrigen Kosten zu erfüllen. Um eine präzise, vorausschauende Feinplanung in der Fertigung zu realisieren gibt es abas APS.

Das APS-System (Advanced Planning and Scheduling) arbeitet immer mit der aktuellen Situation und hilft Ihnen mit Analysen, Visualisierungen und Simulationen bei proaktiven Entscheidungen. Insbesondere bei der Reihenfolge- und Kapazitätsplanung führt APS zu einer signifikanten Optimierung der Produktionsprozesse.

Im Standardlieferumfang von abas ERP enthalten ist der abas APS Viewer, der Ihnen umfangreiche Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten bietet. Zur Planung und Analyse stehen verschiedene Sichten zur Verfügung. Relevante Vorgänge für die Planung wie Kundenaufträge, Bestellungen, Fertigungsvorschläge, Betriebsaufträge oder Lohnfertigungen werden in ihrer zeitlichen Abhängigkeit zueinander grafisch dargestellt. Eine doppelte Datenpflege ist nicht notwendig, es werden nur Daten genutzt, die vom ERP-System bereitgestellt werden.

In den optionalen Ausbaustufen abas APS Basic Control und abas APS Professional stehen zusätzliche Feinplanungsfunktionen insbesondere zur Terminierung, Simulation, Optimierung und Planung gegen begrenzte Kapazitäten zur Verfügung.

abas APS bildet sämtliche Produktionsprozesse komplett integriert ab und macht Ihre Fertigung so transparenter und effizienter.

Die Vorteile auf einen Blick

• Planungsänderungen sichtbar machen: Mit grafisch aufbereiteten Prozesssichten erkennen Sie die Zusammenhänge zwischen Verfügbarkeit und Bedarf an Kapazitäten und Material.


• Stillstand vermeiden: Ihr Maschinenpark verursacht hohe Kosten. Durch optimale Planung sind Ihre Maschinen besser ausgelastet und somit früher profitabel.


• Durchsatz optimieren: Führen Sie einfach Simulationen von „Was-wäre-wenn?“- Szenarien unter Berücksichtigung von Materialverfügbarkeit und begrenzten Kapazitäten durch und optimieren Sie so erfolgreich den Durchsatz Ihrer Produktion.


• Engpässe erkennen: Erkennen Sie regelmäßige Ressourcen-Engpässe, die den Gesamtdurchsatz reduzieren. Hier können sich Investitionen lohnen.


• Rechtzeitig liefern: Mit Hilfe von abas APS stellen Sie sicher, dass Lieferdaten eingehalten werden können, was sich positiv auf die Zufriedenheit Ihrer Kunden auswirkt.